Sichere Fenster – das sinnvollste Mittel gegen Einbrecher

Fenster sind die größten Schwachstellen eines Hauses beim Einbruchschutz. Wenn man die Fenster mechanisch gegen Einbrecher sichert, dann reduziert man die Wahrscheinlichkeit eines „erfolgreichen“ Einbruches um ein vielfaches. Vor allem die Fenster im Erdgeschoss sowie Kellerfenster sind gefährdet, aber auch die Fenster im 1. Obergeschoss sollte man nicht vernachlässigen – Einbrecher könnten sie über eine Leiter, einen Baum, eine Regentonne oder ähnliche Kletterhilfen erreichen. Weiterlesen »

Elektronischer Wachhund im Test – Sinnvoll oder Spielerei?

Alarmanlagen funktionieren immer nach dem selben Prinzip: Über verschiedene Sensoren wird festgestellt, dass jemand versucht, in das Haus zu gelangen. Dadurch wir der Alarm ausgelöst, der entweder durch Lärm den Einbrecher vertreiben soll oder aber einen stillen Alarm weiterleitet, der eine Sicherheitsfirma und schließlich die Polizei benachrichtigt. Eine kreative Variante dieses Prinzips ist der so genannte elektronische Wachhund EW01. Weiterlesen »

Die Schwachstellen eines Hauses beim Einbruchschutz erkennen und absichern

Einbruchschutz bei Privathäusern ist kein Hexenwerk, sie werden dafür keinen Sicherheitstechnik-Experten benötigen, der Ihnen tausende Euros für eine Alarmanlage abknöpft. Auch mit einem sehr geringen Budget und ohne viel Fachwissen ist es möglich, sein Haus gegen Einbrecher zu sichern. Man muss dazu nur die Schwachstellen eines Hauses kennen und diese beseitigen. Weiterlesen »